Sie befinden sich hier: AKTUELL
03.07.2013

Wie lässt sich die Bürgerbeteiligung bei Infrastrukturprojekten im Energiebereich stärken?

von Hartmut Lindner


Strommast

 

 

 

 

 

 

 

Landesregierung sucht den Dialog über eine Verbesserung der Bürgerbeteiligung bei der Planung und Genehmigung von Energie-Infrastrukturprojekten

 

Der Landesverband Brandenburg der NaturFreunde ist als anerkannter Naturschutz- und Umweltschutzverband an vielen Planungsvorhaben zu beteiligen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der NaturFreunde leisten hier eine wichtige und unverzichtbare Arbeit, denn sie verfügen über sehr präzise Kenntnisse der örtlichen Gegebenheiten, die bei der Umweltverträglichkeitsprüfung eines Infrastrukturprojekts berücksichtigt werden müssen.

Die Wahrnehmung der Beteiligungsrechte ist nicht immer ganz einfach und deshalb sind die NaturFreunde am 29.4.2013 der Einladung des Brandenburgischen Wirtschaftsministeriums zu einer Diskussionsveranstaltung über Möglichkeiten der Verbesserung der Bürgerbeteiligung bei der Planung und Genehmigung von Infrastrukturprojekten im Energiebereich gerne gefolgt.

Eingeladen waren die Umweltverbände und  sieben Bürgerinitiativen, um ihre Kritik an den unzureichenden Beteiligungsmöglichkeiten der Bürger darzustellen und ihre Verbesserungsvorschläge einem Auditorium aus hochrangigen Mitarbeitern der Ministerien für Wirtschaft und
Europaangelegenheiten, für Infrastruktur und Landwirtschaft, für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, des Innern  und des Landesbergamts zu unterbreiten. 
weiter...