Sie befinden sich hier: AKTUELL
25.09.2017
Kategorie: Pressemitteilungen

Pressemitteilung: Es braucht Wertschätzung, auch monetär!


© NaturFreunde

© NaturFreunde

 

 Am Donnerstag, den 21. September 2017 besuchte Finanzminister Christian Görke den Hauptausschuss des Landesjugendring Brandenburg e.V. Dabei sprachen der Minister, Jugendverbände und kommunale Jugendringe über die Ausstattung des Landesjugendplanes, über Wege der Ehrenamtsförderung und über die Zukunft der Freiwilligendienste in Brandenburg.


„Ich übe meinen Beruf mit Leidenschaft aus, aber meine Ressourcen bringen mich oft an meine Grenzen!“ Grit Gehrau, Jugendbildungsreferentin der Naturfreundejugend Brandenburg e.V. bringt auf den Punkt, was vor allem kleine und mittlere Jugendverbände sowie die kommunalen Jugendringe in Brandenburg bewegt. Die Ausstattung mit Personal- und Bildungsmitteln vieler Mitgliedsorganisationen des Landesjugendringes reicht bei weitem nicht aus, um ihre vielen Aufgaben zu bewältigen.


Gute Jugendarbeit braucht Ehrenamt. Dass ein warmer Handschlag als Dank für das Engagement der vielen Brandenburger Ehrenamtlichen nicht ausreicht, betonte auch der Minister und stellte eine Ausweitung der Vergünstigungen durch die Ehrenamtskarte der Länder Brandenburg und Berlin auch im ÖPNV in Aussicht. Doch die Vertreter_innen der Jugendverbände legten nach. Jane Baneth von der SJD – Die Falken Brandenburg betonte: „Ehrenamtliches Engagement muss für alle jungen Menschen, unabhängig von ihren finanziellen Mitteln möglich sein!“ Hier ist noch einiges zu tun. Neben Vergünstigungen und der Freistellungsregelung für ehrenamt-liches Engagement braucht es eine Regelung zur Erstattung des Verdienstausfalls für Arbeitnehmer_innen bei unbezahlter Freistellung für die Ausübung des Ehrenamtes.


Ein weiteres Thema, das die Jugendverbände derzeit bewegt, ist die Weiterfinanzierung des Freiwilligen Sozialen Jahres und des Freiwilligen Ökologischen Jahres. Die Finanzierung der Freiwilligendienste, die zu einem Teil aus dem Europäischen Sozialfonds gestellt wird, ist in Brandenburg noch bis 2020 gesichert. Wie es danach mit der europäischen Förderung weitergeht, ist offen. Finanzminister Görke ist diese Problematik bewusst. Er bekräftige wie wichtig und wertvoll die Freiwilligendienste für Brandenburg seien und sicherte Unterstützung zu.


Annekatrin Friedrich
Referentin
Landesjugendring Brandenburg
Telefon: 0331-6207534
Email: annekatrin.friedrich@ljr-brandenburg.de


Zur Pressemitteilung PDF